Medsektion Geotheanum - Home

Bildschaffende Methoden Tagung – International

Flyer

Aktuelles – Anthroposophische Medizin

Aktuelles



Jahreskonferenz 2017 – WORLD SPACE

Initiativen für die Jahreskonferenz 2017: Auf der diesjährigen Jahreskonferenz sind Initiativen aus allen Ländern und Kontinenten willkommen! Im WORLD SPACE am Freitagnachmittag können Projekte und kulturelle Blitzbeiträge vorgestellt werden. Für einen Beitrag (3-7 Minuten) dürfen sich alle Interessierten bis 15. Juli 2017 bewerben (Titel, Land, Zusammenfassung). Interessante Poster können ausgestellt und auf der Website der MedSektion veröffentlicht werden. Wir freuen uns sehr über Ideen aus der ganzen Bewegung der Anthroposophischen Medizin. Kontakt: worldspace@ifaam.org


Review Article – Fever: Views in Anthroposophic Medicine and Their Scientific Validity

Prof. Dr David Martin has put the perspectives of Anthroposophic Medicine on fever in the context of current fever research. https://goo.gl/Zxj80F


Neuer Fragebogen zur Evaluation der anthroposophischen Maltherapie getestet

Im Rahmen einer multimodalen Interventionsbehandlung wurde in der Arbeitsgruppe von PD Dr. Matthias Kröz, Forschungsinstitut Havelhöhe, Berlin, ein neuer Fragebogen erfolgreich getestet. Erste Ergebnisse zeigt das Abstract der Publikation im European Journal of Integrative Medicine, Vol. 8, Suppl. 1, 2016: https://goo.gl/O4L7cv www.fih-berlin.de/studien


Prof. Branko Furst – Wird das Herz durch das Blut bewegt?

In der Zeitschrift Pharmacy&Therapeutics, einem Forum für kritische Beleuchtung von medikamentösen Therapien, erschien im Januar 2017 ein Artikel mit der Frage: „Wird das Herz durch das Blut bewegt?“. Darin werden die Publikationen von Prof. Branko Furst (insbesondere sein Buch: „The Heart and Circulation, a integrative model“) ausführlich besprochen. Unter dem Stichwort „Branko Furst’s radikale Alternative“ wird sein integratives Modell des Herz und Kreislauf klar, übersichtlich und verständlich präsentiert. Vor allem wird ohne Umschweife erwähnt, dass die zugrunde liegenden Ideen von Rudolf Steiner 1920 in die medizinische Welt eingeführt wurden. Damit ist die Herzlehre von Rudolf Steiner als radikales und alternatives Modell in der wissenschaftlichen Welt angekommen! https://goo.gl/R11QeH


Sichere Orte für Kinder im Nordirak

12. Notfallpädagogik-Einsatz im Nordirak, ein Langezeitprojekt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) wird weiter ausgebaut. https://goo.gl/7r41cK


Hilfsaktion in Chile

Chiles mehr als 390.000 Hektar Wald und zahlreiche Häuser. 11 Menschen sind gestorben, Tausende wurden traumatisiert. Die Bewegung Hüllen für Chile (anthroposophische

Ärzte, Therapeuten und Waldorf-Pädagogen) führt eine Hilfsaktion durch, um mithilfe der Notfallpädagogik (geschult durch Bernd Ruf ) und Anthroposophischen Medizin den betroffenen Menschen zu helfen und Traumafolgestörungen vorzubeugen. Carina Vaca Zeller