Anthroposophische Pharmazie

Möchten Sie Ihre Beratungskompetenz in Ihrer Apotheke durch ein ganzheitliches Bild des Menschen steigern und die Medikamente des anthroposophischen Therapieansatzes in Ihre Reichweite integrieren?

Sind Sie daran interessiert, was die eigentliche "Essenz" eines Stoffes ist? Im alten Griechenland wurden Wesen und Substanz noch als ein und dasselbe, nämlich "ousia" (Griechisch: οὐσία) verstanden. Ein Substanzverständnis, das auch die spirituelle Dimension einschließt, führt zur Erforschung der verschiedenen im menschlichen Organismus wirkenden Kräfte und zu der Fragestellung, wie diese durch Medikamente beeinflußt werden können, die ihre Wirksamkeit nicht nur durch ihren Inhalt, sondern auch durch die speziellen Rhythmen in den Herstellungsprozessen, die den Tätigkeiten der Organe entsprechen erlangen. Eine abwechslungsreiche und anregende Weiterbildung erwartet Sie! 

Pharmazie ist eine Wissenschaft, die sich mit der Zusammensetzung, Wirkung, Untersuchung, Herstellung und Abgabe von Arzneimitteln beschäftigt. Dazu gehören Aspekte aus anderen Wissenschaften, vor allem Chemie und Biologie.

Anthroposophische Pharmazie versteht sich als Erweiterung und Ergänzung dieser naturwissenschaftlichen Disziplinen durch Rudolf Steiners Anthroposophie. Dies führt nicht nur zu einer mehrdimensionalen Sicht auf Mensch und Natur, sondern führt auch zu besonderen Anforderungen an die Qualität der Rohstoffe für Arzneimittel und deren Verarbeitung in pharmazeutische Ausgangsstoffe sowie spezielle Herstellverfahren für die Arzneimittel.

Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in verschiedenen Ländern an Fachhochschulen oder an anthroposophischen Arzneimitteln. www.iaap.org.uk 

Aktuelles