IKAM Arbeitsfelder Therapien

www.iaabt-medsektion.net
Anthroposophische Körpertherapie
Der Leib des Menschen bildet die Grundlage allen individuellen seelisch-geistigen Erlebens.
Die verschiedenen Methoden der Anthroposophischen Körpertherapie arbeiten auf der Grundlage der anthroposophischen Menschenerkenntnis und den sich daraus ergebenden Gesetzmäßigkeiten der körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung. Sie berücksichtigen neben der körperlichen auch immer die seelisch-geistige Ebene der Patienten.

Physiotherapeutische Ansätze: unterschiedlichen Bewegungstherapien und manualtherapeutische Verfahren zählen ebenso dazu wie die Hydrotherapie und unterschiedliche Äußere Anwendungen. 

Fachbereiche

Einige der körpertherapeutischen Methoden und Behandlungspraktiken entstammen den ersten Anfängen der anthroposophischen Medizin.
Hierzu zählt insbesondere die Rhythmische Massage, die von Dr. med. Ita Maria Wegman, der ersten anthroposophischen Ärztin, initiiert und in Zusammenarbeit mit Dr.med. Margarethe Hauschka ausgearbeitet und praktiziert wurde. Auch die Rhythmischen Bäder wurden schon von Dr. Wegman entwickelt und in der Therapie angewendet.
Die Bothmer® Gymnastik hingegen wurde im Kontext der Waldorfpädagogik von Fritz Graf v. Bothmer erarbeitet auf Anregung von Rudolf Steiner, dem Begründer dieser entwicklungsorientierten Pädagogik. Später wurde sie für therapeutische Zwecke weiter entwickelt.
Andere Methoden und Praktiken entstanden in der Folge aus der Initiative von Menschen, die aus den Grundlagen der Anthroposophischen Medizin heraus in der täglichen Arbeit mit kranken Menschen therapeutische Ansätze erarbeiteten oder Anregungen, die auf Rudolf Steiner zurückgehen, aufgriffen.
Dazu zählen insbesondere das Öldispersionsbad von Werner Junge, das Brandungsbad nach Maria Lieske-Usbeck, die Massage nach Dr.med. Simeon Pressel sowie die Loheland Gymnastik und die Spacial Dynamics® Bewegungstherapie.
Hinzu kommen Arbeitskreise und Gruppierungen aus den einzelnen Berufsgruppen, wie beispielsweise der Arbeitskreis der anthroposophischen Physiotherapeuten, eine anthroposophisch orientierte Ergotherapie (im Aufbau), der Arbeitskreis der anthroposophischen Osteopathen uam.

Praxisfelder
Die Möglichkeiten der anthroposophischen Körpertherapie umfassen alle Bereiche der Medizin von der Pädiatrie bis hin zur Geriatrie, der Psychotherapie und Heilpädagogik, in Klinik und freier Praxis.

In der Behandlung, Rehabilitation und Prävention von akuten und chronischen körperlichen, psychosomatischen und psychischen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen bis hin zum Einsatz in der Intensiv- und Palliativmedizin: differenziert eingesetzt ist die anthroposophische Körpertherapie in allen Bereichen der Anthroposophischen Medizin wichtiger Bestandteil einer umfassenden, individuell angepassten Therapie.

Tagungen und Weiterbildungsangebote
Innerhalb der einzelnen Methoden gibt es unterschiedliche Aus-und Weiterbildungsangebote, die derzeit im Prozess des IKAM-Akkreditierungsverfahren sind.
Für all diese Weiterbildungen ist die medizinische Grundqualifikation im entsprechenden Beruf Voraussetzung zur Teilnahme.

Fachübergreifend findet im 2-jährigen Turnus am Goetheanum die von der Internationalen Gesellschaft für Anthroposophische Körpertherapie, kurz IAABT (s.u.) organisierte, internationale Fachtagung für Körpertherapie statt - früher Konferenz für Physiotherapie und physikalische Therapien genannt.

Nicht alle der vorgestellten Methoden sind bereits in vollem Umfang anerkannte anthroposophisch-therapeutische Verfahren. Der Anerkennungsprozess unterliegt dem IKAM-Akkreditierungsverfahren und wird von der Medizinischen Sektion verantwortet.

Internationale Gesellschaft für anthroposophische Körpertherapie (IAABT)
Die International Association for Anthroposophic Body Therapy (IAABT) ist der Zusammenschluss der Vertreter der oben genannten sowie weiterer leiborientierter Therapieansätze innerhalb der anthroposophischen Medizin.
Sie möchte Netzwerkbildung und den gegenseitigen fachlichen Austausch zwischen den TherapeutInnen fördern.

Auf der Website der IAABT finden Sie u.a. weiterführende Informationen zu den einzelnen Methoden und zur Fachtagung: www.iaabt-medsektion.net



Koordination und Kontakt:
Elma Pressel
E-Mail: elma.pressel@t-online.de


 
« zurück
 
Aktuelles